Pressemitteilung des Landratsamt München vom 2. Juni 2022

Spatenstich für Kreisverkehr in Grasbrunn

Spatenstich Kreisverkehr web

Foto: Gemeinde Grasbrunn; Bildunterschrift am Textende

Langersehntes Verkehrsprojekt soll Unfallschwerpunkt entschärfen

 

Mit dem ersten Spatenstich haben Landrat Christoph Göbel und Grasbrunns Erster Bürgermeister Klaus Korneder den Startschuss für den Bau eines Kreisverkehrs an der Staatsstraße 2079/ M25 gegeben. „Mit dem Kreisverkehr soll der bestehende Unfallschwerpunkt entschärft und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer wesentlich verbessert werden“, erklärte Landrat Christoph Göbel am Rande der Veranstaltung.

 

Durch den Kreisverkehr soll zukünftig vor allem der Verkehrsfluss auf der Staatsstraße 2079 verlangsamt werden. Der früher als Gefahrenpunkt bekannte Verkehrsknoten an der Kreuzung mit der Kreisstraße M 25 soll durch den Bau eines Kreisverkehrs übersichtlicher und dadurch sicherer werden. Radfahrer bekommen bis 2024 eine durchgängige Verbindung entlang der Staatstraße 2079, die bis nach Oberpframmern führen werden soll. Zudem werden im Zuge der straßenbaulichen Maßnahmen die beiden Bushaltestellen der Linie 240 auf der Höhe des Kreisverkehrs entlang der Kreisstraße M 25 barrierefreie ausgebaut sowie eine Wendemöglichkeit für Busse geschaffen. Ziel ist es, den aktuellen Betrieb der MVV-Regionalbuslinie 240 effizienter zu gestalten. Ab Dezember 2023 soll die Linie dort stündlich halten. Bereits ab Anfang 2023 wird dort auch die Linie 411 auf ihrem Weg von Oberpframmern (Landkreis Ebersberg) nach Putzbrunn einen Halt einlegen.

 

„Der Umbau dieses Unfallschwerpunkts ist dringend nötig. Parallel ist es, mit Blick auf unser angestrebtes Radwegnetz, sehr erfreulich, dass dieser Kreisverkehr unter Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmenden entstehen wird“, hebt Klaus Korneder hervor.
Die rund 1,25 Mio. Euro Baukosten werden durch den Freistaat Bayern mit Mitteln aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz zur ÖPNV-Förderung sowie nach Art. 13f Finanzausgleichsgesetz gefördert.

 

Mit dem ersten Spatenstich am 1. Juni 2022 haben die Arbeiten zur Baumaßnahme begonnen und sollen je nach Witterung bis Mitte Dezember 2022 abgeschlossen sein.

 

Spatenstich Kreisverkehr -Pano web

 

BU zum Bild oben links: (v. l. n. r.) Tanja Schiebl (Staatliches Bauamt Freising), Sylvia Wolfensberger (Landratsamt München), weiterer Stellvertretender Landrat Otto Bußjäger, Erster Bürgermeister Grasbrunn Klaus Korneder, Landrat Christoph Göbel, Stefan Högenauer (Regierung von Oberbayern, Sachgebietsleiter Straßen- und Brückenbau), Georg Schollerer (Ingenieurbüro Roplan, Planung und Bauüberwachung), Franz Schelle (Firma Schelle Straßenbau).

drucken nach oben