Notstromerzeuger für den Ernstfall

Wappen Grasbrunn

Auf Antrag der FWG-Fraktion beschloss der Gemeinderat am 25.10. einstimmig die Anschaffung von bis zu drei Notstromerzeugern 100 KVA und einem 60 KVA sowie die Installation von Einspeisepunkten an öffentlichen Gebäuden, um für den Ernstfall – einem sogenannten Blackout – gewappnet zu sein. Hierfür in Frage kommen das Kinderhaus Harthausen, das Bürgerhaus und das Feuerwehrhaus im Gemeindeteil Grasbrunn sowie das Bürgerhaus und das Rathaus in Neukeferloh. Des Weiteren soll für die Notstromerzeuger ausreichend Dieselvorrat vorgehalten werden.

 

„Autark sein ist in diesen Zeiten wichtig“ war die einhellige Meinung der Gemeinderatsmitglieder. Auch die in letzter Zeit vermehrt auftretenden Cyber-Attacken bei Unternehmen, caritativen und öffentlichen Einrichtungen trugen als schlagkräftiges Argument zum einstimmigen Beschluss bei.

 

 

 

28. Oktober 2022

drucken nach oben