Neue Förderprogramme in Grasbrunn

Geschirr plate-gda2add560_1920

Zuschuss für Mehrwegsysteme für Gastronomiebetriebe

Seit Juli 2021 ist die Produktion von Einwegplastikartikeln stark eingeschränkt. Besonders bei Speisen zum Mitnehmen fällt sehr viel Verpackungsmüll an. Um dabei entgegenzuwirken setzen zahlreiche Gastronomien auf Mehrweglösungen. was die Gemeinde Grasbrunn ab sofort unterstützen wird.

Bei der Einführung eines solchen Poolsystems werden Gastronomien in einem Zeitraum von zwölf Monaten mit bis zu 500 Euro unterstützt. Eingereicht werden können alle Rechnungen über monatlichen Beitragsgebühren, Nutzungsentgelte oder einmaligen Einstiegsbeträge.

>> Weitere Information und Anträge

 

Zuschuss für die Anschaffung von Stoffwindeln

Werden Einwegwindeln verwendet, fallen bis zum Trockenwerden bis zu 600 kg Abfall bzw. 3000-5000 Windeln pro Kind an. Zusätzlich zum Kauf von Wegwertfwindeln entstehen weitere Kosten für Windelbeutel oder für die Entsorgung im Restmüll. Eine gute Alternative dazu sind wiederverwendbare Stoffwindeln. Diese Baumwollwindeln weisen zudem eine bessere Hautverträglichkeit auf, haben atmungsaktive Überhöschen und sind durch eine körpergerechte Form und Verschlüssen mit Größenregulierung sehr leicht in der Handhabung.

 

Als Maßnahme zur Abfallvermeidung und als Anerkennung für umweltbewusste Eltern unterstützt die Gemeinde Grasbrunn die Verwendung von umweltfreundlichen Mehrweg-Windeln mit einem Zuschuss von 75 Euro. Beantragt werden kann der Zuschuss einmalig für jedes Grasbrunner Kind bis zu einem Alter von 18 Monaten.

>> Weitere Informationen und Antrag

 

 

Ausweitung des Förderprogramms für Energieeffizienz

Das Förderprogramm für Energieeffizienz der Gemeinde Grasbrunn unterstützt die Grasbrunner Bürgerinnen und Bürger seit vielen Jahren bei der Sanierung ihrer Bestandsgebäude. Verschiedenste Maßnahmen zum Energiesparen vom Keller bis zum Dach sind aufgeführt und bieten finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung wie auch Beratung.

 

Dieses Beratungsangebot wird nun ausgeweitet, dabei wird die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans unterstützt. Der Bericht wird von einem zertifizierten Energieberater erstellt und betrachtet das Bestandsgebäude ganzheitlich. Daraus werden aufeinander abgestimmte Sanierungsmaßnahmen entwickelt. Somit kann die Energieeffizienz und damit das Einsparen von Kosten und Emissionen noch weiter optimiert werden.

 

Diese Beratung wird vom BAFA unterstützt. Die Gemeinde Grasbrunn übernimmt vom Restbetrag nochmals 50 Prozent (bis zu 400 Euro).

>> Weitere Informationen und Förderantrag

 

 

4. Oktober 2021

drucken nach oben