Aller guten Dinge sind drei!

Feuerwehrsegnung - Bild_Gesamt

Am 18. September 2021 segneten Pfarrer Martin Ringhof und Pfarrerin Olivia Palumbiny in einem feierlichen Gottesdienst gleich drei neue Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Grasbrunn. Endlich, denn die Segnung musste aufgrund der Corona-Pandemie mehrmals verschoben werden. Erster Bürgermeister Klaus Korneder, Kreisbrandrat Harald Stoiber und 1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins Christian Kapfhammer übergaben dem 1. Feuerwehrkommandanten Johannes Bußjäger sowie dessen Stellvertreter Armin Schmidt im Anschluss symbolisch die Fahrzeugschlüssel und wünschten allzeit unfallfreie Fahrt.

 

Das bereits im Januar 2021 in Dienst gestellte Mehrzweckfahrzeug ersetzt das MZF aus dem Jahr 2008, welches 2019 einen Motorschaden erlitt. Das neue Mehrzweckfahrzeug auf einem Fahrgestell von Mercedes-Benz dient vornehmlich als Führungsfahrzeug für die Einsatzleitung sowie zur Abarbeitung von Kleineinsätzen. Im April 2021 konnte dann auch das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug in Dienst gestellt werden. Auf einem Fahrgestell von Mercedes-Benz baute Rosenbauer einen an modernsten Maßstäben orientierten Aufbau. Auf dem Fahrzeug ist zahlreiches technisches Gerät verlastet, auf das die Kameradinnen und Kameraden im Einsatz nun zurückgreifen können. Zudem verfügt das neue HLF über einen Wasserwerfer an der Front des Fahrzeugs. Dieser dient in erster Linie der Bekämpfung von Flächenbränden. Dieses Fahrzeug ersetzt das Tanklöschfahrzeug aus dem Jahr 1994, welches erfolgreich als Ersatzbeschaffung an die Feuerwehr Altdorf übergeben werden konnte.

 

Zu guter Letzt beschaffte der Feuerwehrverein Grasbrunn kürzlich einen Mannschaftstransportwagen (MTW), der von der Feuerwehr Unterschleißheim zur Verfügung gestellt wurde. Dieses Fahrzeug soll hauptsächlich den Gerätewarten sowie für Beschaffungs- und Ausbildungsfahrten zur Verfügung stehen.

 

Johannes Bußjäger bedankte sich bei Klaus Korneder und der Gemeindeverwaltung für die großartige Unterstützung und das Vertrauen bei der Beschaffung der drei neuen Einsatzfahrzeuge. Ebenso dankte er der neuen Vorstandschaft des Feuerwehrvereins, die die Beschaffung des MTWs aufgrund einer Spende überhaupt erst ermöglichen konnte. Die Feuerwehrler ließen den Tag nach einem Jahr Pandemie bedingter Grill- und Feierpause mit dem internen Feuerwehr-Grillfest fröhlich ausklingen.

 

 

4. Oktober

drucken nach oben